online | Kommunikation für den Betreueralltag - aus dem Blickwinkel der Transaktionsanalyse (3 x 4 UE)

Susanne Krüger
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
22/0309
Hinweis: Diese Seminar wird über die Onlineplattform "Zoom" angeboten. In diesem Fall direkt über unsere Referentin Susanne Krüger. Teilnahme mit Ton und Kamera ist in diesem Seminar obligatorisch erforderlich.

In diesem Online-Seminar geht es um Kommunikation im Betreueralltag. Sie erhalten Input zu Modellen der Transaktionsanalyse, die Möglichkeit ihre Kommunikation zu reflektieren und mit Kollegen und Kolleginnen auszutauschen. Dabei werden wir die folgenden Themen näher betrachten:

09.03.2022 - Passivität:
Was tun, wenn die Betreuten so gar nix tun…?
Wir schauen uns die Stufen des Problembewusstseins der Betreuten an. Dabei geht es um Reaktionen von Menschen, die Probleme nicht wahrnehmen, abwerten oder sogar leugnen. Durch besseres Verstehen ist ein konstruktiver Umgang mit passiven Verhaltensweisen möglich. Als Betreuer*innen sind wir nicht verantwortlich für Veränderung, wir können lediglich die Entwicklung anregen, sich verändern ist allein die Aufgabe der Betreuten.

23.03.2022 - Spiele:

„Die Idee ist ganz gut, aber ich kann das nicht machen, weil 1.) 2.) 3.) …“
„Auch nicht schlecht, aber …“
Kennen Sie das ‚Ja, aber’ Spiel? In der Betreuungsarbeit kommt es häufiger vor, dass Betreute vermeintlich Hilfe möchten, diese aber dann doch ablehnen. Sie erhalten in diesem Seminar Inputs zu dem Spiele-Konzept aus der Transaktionsanalyse und wie sie als Betreuer*innen damit konstruktiv umgehen können. Wir schauen uns konkrete Situationen aus dem Betreuungsalltag an und entwickeln zusammen kreative neue Handlungsmöglichkeiten.

30.03.2022 - Innere Antreiber:

In diesem teil werfen Sie einen Blick auf die eigenen Stressmacher (z.B. "Streng Dich an …", "Mach schneller …", "Die anderen wollen…", "Sei stark…", "Sei perfekt in der Rolle als Rechtliche Betreuer*in") anhand folgender Fragestellungen: Welche Verhaltensweisen habe ich, wenn ich z.B. eine neue Betreuung übernehme? Wie reagiere ich, wenn das Umfeld eines Betreuten mir Druck und Stress macht? Welche inneren Antreiber sind in diesen Situationen besonders aktiv?

In der Transaktionsanalyse spricht man von elterlichen Forderungen in unserer Leistungsgesellschaft, die als „Antreiber“ bezeichnet werden. Diese aktivieren wir insbesondere in Situationen, die für uns mit Anspannung und Stress verbunden sind. Wir kompensieren damit das Gefühl nicht zu genügen, nicht in Ordnung zu sein.

Sie analysieren ihre Verhaltensweisen in Stresssituationen und lernen Ihre Antreiber kennen. Dabei erkennen Sie sowohl die negativen als auch die positiven Eigenschaften Ihrer Antreiber. In der Gruppe erarbeiten Sie Strategien und erhalten neue Impulse produktiv damit umzugehen. Es geht um eine gute Weiterentwicklung Ihrer Selbstfürsorge in der Arbeit als Rechtliche Betreuer*in.


Methodik: Input Vortrag, Einzel- und Kleingruppenarbeit

Technik: ZOOM mit Kamera und Mikrofon; Teilnahme mit Ton und Kamera ist in diesem Seminar obligatorisch erforderlich.

Susanne Krüger Dipl.-Betriebswirtin (BA), Rechtliche Betreuerin, Coach
und Beraterin Transaktionsanalyse DGTA

Lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz: https://www.fbbweb.de/datenschutz.htm
online
225,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

Ermäßigte Gebühr: 205,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V. und Mimikri e.V.

Berufseinsteigergebühr: 200,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Berufseinsteiger (Betreuungsrecht/ Vormundschaft) erhalten auf alle im Kalenderjahr gebuchten Seminare die Einsteigergebühr. Diese ist nicht kombinierbar mit dem Vielbucherrabatt.

09.03.2022 09:00 - 12:30

23.03.2022 09:00 - 12:30

30.03.2022 09:00 - 12:30

Susanne Krüger

Anmelden