Konzepte und Methoden aus der Transaktionsanalyse für die Selbst- und Fremdwahrnehmung und Kommunikation

online | 2 x 3 Std. / 2 x 4 UE | gehört zu Sachkunde Modul 10 (SK-M10)
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
23/0208
Seminarhinweis: Dieses Seminar ist fester Bestandteil unseres Modul 10 der Sachkunde. Wir weisen darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt die Anerkennung für geplante Module noch nicht vorliegt und auch noch nicht beantragt werden kann. Somit stehen auch die aktuellen Angebote unter dem Vorbehalt der zukünftigen Anerkennung.


Zielgruppe:
Die Hauptzielgruppe für dieses Modul sind rechtliche Betreuer:innen, die den Sachkundenachweis erbringen müssen.

Selbstverständlich können auch Berufsbetreuer:innen, die den Sachkundenachweis nicht erbringen müssen, und Fachkräfte aus anderen Berufsfeldern an diesem Modul teilnehmen, z.B. Fachkräfte aus Betreuungsbehörden, Verfahrenspfleger:innen, Fachkräfte aus anderen Sozialen Diensten. Die Kompetenzzielausrichtung ist aber ausdrücklich auf rechtliche Betreuer*innen adressiert.


Beschreibung:
Die Transaktionsanalyse (TA) ist eine psychologische Theorie der menschlichen Persönlichkeit. TA wurde Mitte des 20. Jahrhunderts von dem US-amerikanischen Psychiater Eric Berne begründet. TA bietet anschauliche, psychologische Konzepte, um Kommunikation besser zu verstehen und unterstützt Beratung gelingend zu gestalten.

Sie lernen verschiedene Konzepte aus der Transaktionsanalyse kennen, die Sie in ihrer Arbeit als Betreuende - und in Ihrem Alltag - unterstützen.

• Das Konzept der Grundeinstellungen - grundlegende Überzeugungen über sich selbst, die Welt und die anderen Menschen.
• Den Begriff Bezugsrahmen – wie schaue ich in die Welt – wie mein Gegenüber?
• Die Vertragsarbeit im Sinne der Transaktionsanalyse - was sind realistische Ziele in der rechtlichen Betreuung und wie können Vereinbarungen auf die Klient:innen wirken?
• Sie lernen das Konzept der Ich Zustände kennen, das versucht zu erklären, wie sich Menschen in Interaktionen verhalten. Die graphische Darstellung der Ich Zustände als Egogramm bietet eine Möglichkeit zu zeigen, in welchen Ich- Zuständen ich mich oder die Anderen sich befinden.
• Darüber hinaus lernen Sie das Konzept der Transaktionen kennen und üben den Umgang damit ein. Mit diesem Konzept können sie verstehen, was passiert, wenn sich zwei Menschen unterhalten. Und Sie erlernen damit Techniken ressourcenorientierte Kommunikation zu fördern.

Methoden: Inhaltliche Inputs, Fallbeispiele, Übungen, Einzel- und Gruppenarbeit

Referentin: Susanne Krüger
Rechtliche Betreuerin, Supervisorin, Coach

Der Online-Zugang zur Seminarteilnahme erfolgt über Zoom.

* Online-Unterricht und Anwesenheitskontrolle:
Unsere Module finden rein online über die Plattform [b]Zoom[/b] statt. Im Rahmen der Sachkundelehrgänge besteht die Pflicht mit eingeschalteter Kamera teilzunehmen, um die tatsächliche Teilnahme sicher bestätigen zu können. Der Gesetzgeber schreibt die Überprüfung der gesicherten Teilnahme vor.
Es liegt in Ihrer Verantwortung für eine funktionierende Technik auf Ihrer Seite Sorge zu tragen. Eine Teilnahme ohne Kamerabild wird nicht akzeptiert (Ausschlußgrund)!

Lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz: https://www.fbbweb.de/datenschutz.htm
ONLINE per ZOOM
160,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

Ermäßigte Gebühr: 144,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V.

08.02.2023 09:00 - 12:30

10.02.2023 09:00 - 12:30

Susanne Krüger

Anmelden