Einführung in die Grundlagen der Kommunikation

online | 3 Std. / 4 UE | gehört zu Sachkunde Modul 10 (SK-M10)
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
23/0124a
Seminarhinweis: Dieses Seminar ist fester Bestandteil unseres in Planung befindlichen Modul 10 der Sachkunde. Wir weisen darauf hin, dass unsere Planungen zu Modul 10 noch nicht abgeschlossen sind, dass zum jetzigen Zeitpunkt die Anerkennung für geplante Module noch nicht vorliegt und auch noch nicht beantragt werden kann. Somit stehen auch die aktuellen Angebote unter dem Vorbehalt der zukünftigen Anerkennung.

Zielgruppe:
Die Hauptzielgruppe für dieses Modul sind rechtliche Betreuer:innen, die den Sachkundenachweis erbringen müssen.

Selbstverständlich können auch Berufsbetreuer:innen, die den Sachkundenachweis nicht erbringen müssen, und Fachkräfte aus anderen Berufsfeldern an diesem Modul teilnehmen, z.B. Fachkräfte aus Betreuungsbehörden, Verfahrenspfleger:innen, Fachkräfte aus anderen Sozialen Diensten. Die Kompetenzzielausrichtung ist aber ausdrücklich auf rechtliche Betreuer*innen adressiert.

Beschreibung:

Paul Watzlawik, der berühmte Kommunikationswissenschaftler, formulierte in seinem ersten Axiom: „In einer sozialen Umgebung kann man nicht nicht kommunizieren“. Frei nach diesem Zitat werden wir uns mit den Grundlegungen der Kommunikation befassen. Wir beginnen mit einem theoretischen Abriss der wichtigsten Kommunikationstheorien (Watzlawik, Schulz von Thun etc.) und werden mit einem Themenkomplex über die soziale Wahrnehmung fortsetzen.

Es ist entscheidend, wie wir kommunizieren, aber auch entscheidend wie wir zuhören und das Gesagte aufnehmen. Kommunikation ist keine Einbahnstraße, sondern eine vielbefahrene Autobahn mit Schlaglöchern, die wir oft im Nebel befahren.

Zielsetzung:
- Die Teilnehmenden lernen verschiedene Kommunikationsmodelle und deren Relevanz für die alltägliche Kommunikation mit betreuten Personen oder Dritten kennen,
- Die Teilnehmenden lernen „Fallstricke“ und „Schlaglöcher“ der Kommunikation besser zu verstehen und wahrzunehmen und wie sie selber adäquater reagieren können.

Methoden:
Inhaltliche Inputs; Praxisbeispiele und Übungen;

Referent:
Manuel Heinemann

Herr Heinemann ist Sozialpädagoge, Unternehmer im Bedrohungsmanagement und lehrt Gefahrenmanagement an der Technischen Hochschule Nürnberg und bei der bayerischen Verwaltungsschule.


Der Online-Zugang zur Seminarteilnahme erfolgt über Zoom.

Lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz: https://www.fbbweb.de/datenschutz.htm
ONLINE per ZOOM
79,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

Ermäßigte Gebühr: 72,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V.

24.01.2023 09:00 - 12:30

Manuel Heinemann

Anmelden