Selbst- und Machtreflexion und die Methode der kollegialen Beratung

online | 5 Std. | gehört zu Sachkunde Modul 10 (SK-M10)
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
23/0315
Seminarhinweis: Dieses Seminar ist fester Bestandteil unseres Modul 10 der Sachkunde. Wir weisen darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt die Anerkennung für geplante Module noch nicht vorliegt und auch noch nicht beantragt werden kann. Somit stehen auch die aktuellen Angebote unter dem Vorbehalt der zukünftigen Anerkennung.


Zielgruppe:
Die Hauptzielgruppe für dieses Modul sind rechtliche Betreuer:innen, die den Sachkundenachweis erbringen müssen. Selbstverständlich können auch Berufsbetreuer:innen, die den Sachkundenachweis nicht erbringen müssen, und Fachkräfte aus anderen Berufsfeldern an diesem Modul teilnehmen, z.B. Fachkräfte aus Betreuungsbehörden, Verfahrenspfleger:innen, Fachkräfte aus anderen Sozialen Diensten. Die Kompetenzzielausrichtung ist aber ausdrücklich auf rechtliche Betreuer*innen adressiert.


Beschreibung:

Zu Beginn des Seminars erhalten Sie einen Kurz-Input zu dem Thema Selbst- und Machtreflexion in der Rechtlichen Betreuung. Dabei geht es um Selbstbeobachtung in Gesprächen mit zu Betreuenden. Was habe ich gehört? Welche Ziele hat mein Gegenüber?

Diese Reflexionsfragen trainieren eine bewusste Wahrnehmung meines Gegenübers und genaues Hinhören.

Alleine stark gemeinsam stärker.
Der Austausch mit Kolleg:innen fördert das Wahrnehmen unterschiedlicher Perspektiven und lädt ein noch mehr zu verstehen.

Kollegiale Beratung ist ein strukturiertes Beratungsgespräch in einer Gruppe, in dem ein/e Teilnehmer:in von den übrigen Teilnehmer:innen nach einem feststehenden Ablauf mit verteilten Rollen beraten wird mit dem Ziel, Lösungen für eine konkrete berufliche Schlüsselfrage zu entwickeln. Die Gruppe dient hier als Zuhörer:in, Impulsgeber:in, Ideenlieferant:in, Sparringspartner:in, Motivator:in.
Das Team arbeitet gemeinsam lösungs- und zielorientiert, mit dem Zweck, sich konkrete Hilfe zu holen, sich auszutauschen, sich gegenseitig herauszufordern und zu unterstützen. Die strukturierte Unterstützungsphase wird moderiert und begleitet.

Mit einem Kurzvortrag werden Sie in die Methode eingeführt – Sie üben die Methode mit eigenen Praxisfällen ein.

Methoden:
Vortrag, Übung, Reflexion, Gruppenarbeit, Austausch


Referentinnen:
- Susanne Krüger, Rechtliche Betreuerin, Supervisorin, Coach
- Ursula Peter, Dipl.Sozialpäd. (FH)/ Systemische Beratung (DGSF) / Systemisches Coaching, Supervision und Organisationsberatung

Der Online-Zugang zur Seminarteilnahme erfolgt über Zoom.

* Online-Unterricht und Anwesenheitskontrolle:
Unsere Module finden rein online über die Plattform [b]Zoom[/b] statt. Im Rahmen der Sachkundelehrgänge besteht die Pflicht mit eingeschalteter Kamera teilzunehmen, um die tatsächliche Teilnahme sicher bestätigen zu können. Der Gesetzgeber schreibt die Überprüfung der gesicherten Teilnahme vor.
Es liegt in Ihrer Verantwortung für eine funktionierende Technik auf Ihrer Seite Sorge zu tragen. Eine Teilnahme ohne Kamerabild wird nicht akzeptiert (Ausschlußgrund)!

Lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz: https://www.fbbweb.de/datenschutz.htm
ONLINE per ZOOM
135,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

Ermäßigte Gebühr: 122,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V.

15.03.2023 09:00 - 15:30

Susanne Krüger

Ursula Peter

Anmelden