Vermögensverwaltung – Schwerpunkt Grundstücke und Grundstücksrechte

Referent: Reinhold Spanl
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
BTG 19/13
Zielgruppe: Mitarbeiter*innen von Betreuungsbehörden, Mitarbeiter*innen aus Betreuungsvereinen, Berufsbetreuer*innen, Berufs- und Amtsvormünder

Gegenstand des Seminars sind die für die Führung einer Betreuung oder Vormundschaft relevanten Fragen der Vermögenssorge. Dabei wird ein Schwerpunkt auf die Vermögensverwaltung bei Grundstückseigentum und Rechten an Grundstücken gelegt unter der Berücksichtigung der hier geltenden Verfahrensbesonderheiten und Genehmigungspflichten. Auf die in der Praxis auftretenden Probleme wird ausführlich eingegangen. Die Teilnehmer*innen können ihre praktischen Fälle zur Diskussion stellen.

Arbeitsschwerpunkte:
- Grundlagen der Sorge des gesetzlichen Vertreters für das Vermögen des Mündels oder Betreuten
- Wahrung der Selbstbestimmung des Vertretenen und dessen mögliches Eigenhandeln
- Erwerb und Veräußerung eines Grundstücks; Belastung eines Grundstücks mit Rechten sowie Veränderungen von bestehenden Rechten
- Erkennen von Grundstückseigentum sowie Inhalt und Umfang von Rechten durch Lesen von Grundbuch und Urkunden
- Inhalt und praktisches Umgehen mit Genehmigungsvorbehalten und Beschränkungen durch das Familien- bzw. Betreuungsgericht, insbesondere im Zusammenhang mit - Grundstücken und Grundstücksrechten
- Haftungsfallen und Schadensersatz

Mitzubringende Gesetzestexte: BGB, FamFG
Kleestraße 21-23, 90461 Nürnberg
145,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.
Ermäßigte Gebühr: 125,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V. und Mimikri e.V.
Berufseinsteigergebühr: 120,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Berufseinsteiger (Betreuungsrecht/ Vormundschaft) erhalten auf alle im Kalenderjahr gebuchten Seminare die Einsteigergebühr. Diese ist nicht kombinierbar mit dem Vielbucherrabatt.
Vielbucher-Rabatt: 135,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Bei Buchung mehrerer Seminare (pro Teilnehmer*in oder Organisation) in einem Kalenderjahr erhalten Sie ab dem 2. Seminar einen Rabatt von EUR 10,00. Der Vielbucher Rabatt kann nicht mit der ermäßigten Gebühr kombiniert werden.

21.03.2019 09:00 - 16:30

Reinhold Spanl

Anmelden