Praxisseminar: Spannungsfelder in der gesetzlichen Betreuung demenzkranker Menschen – Krankheitsbild, Kommunikation, freiheitsentziehende Maßnahmen und Unterbringung

Ekaterina Balan
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
BTG 20/13
Zielgruppe:
Gesetzliche Betreuer*innen, Fachkräfte aus Betreuungsbehörden, interessierte Fachkräfte aus anderen sozialen Diensten

Zielsetzung:
- Die Teilnehmer*innen können das herausfordernde Verhalten bei Demenz verstehen und schwierige Situationen besser bewältigen.
- Die Teilnehmer*innen können die Betreuung und Versorgung gezielt planen und sich und mit dem Thema "freiheitsentziehende Maßnahmen" kritisch auseinandersetzen.

Seminarnutzen:
Sie lernen die Grundlagen des Krankheitsbildes Demenz kennen und erhalten Handwerkzeug für den Umgang und die gesetzliche Betreuung demenzerkrankter Menschen. Außerdem werden Alternativen zu freiheitsentziehenden Maßnahmen vorgestellt und kritisch diskutiert. Das vermittelte Wissen wird anhand von Praxisbeispielen verdeutlicht.

Inhaltliche Seminarbeschreibung:
In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen zum Krankheitsbild und zur Kommunikation mit demenzerkrankten Menschen kennen. Schwerpunkt werden die betreuungsrelevanten Themen sein, die Einschätzungen, Entscheidungen bzw. Handlungen des gesetzlichen Betreuers erfordern.

Arbeitsschwerpunkte:
- Krankheitsbild Demenz - Demenzformen, Symptome, Behandlungsstrategien.
- Besonderheiten im Umgang und der Kommunikation mit demenzerkrankten Menschen.
- Wertschätzende Grundhaltung, Demenz verstehen.
- Spannungsfelder in der gesetzlichen Betreuung demenzerkrankter Menschen:
- das betreuungsrechtliche Dilemma: Selbstbestimmung vs. Schutz
- Haftung, Autofahren
- Einwilligungsfähigkeit
- Grenzen der häuslichen Versorgung und Sicherheitsfragen
- Ablehnung der Nahrungsaufnahme
- Freiheitsentziehende Maßnahmen/Unterbringung
- Voraussetzungen, Verfahrensablauf, Risiken,
- situationsbezogene Alternativen.

Didaktik/Methodik:
Vermittlung von Informationen, Diskussion, Moderation, Erfahrungsaustausch, Praxisfallarbeit, Selbstreflexion.
Kleestraße 21-23, 90461 Nürnberg
145,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.
Ermäßigte Gebühr: 125,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V. und Mimikri e.V.
Berufseinsteigergebühr: 120,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Berufseinsteiger (Betreuungsrecht/ Vormundschaft) erhalten auf alle im Kalenderjahr gebuchten Seminare die Einsteigergebühr. Diese ist nicht kombinierbar mit dem Vielbucherrabatt.
Vielbucher-Rabatt: 135,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Bei Buchung mehrerer Seminare (pro Teilnehmer*in oder Organisation) in einem Kalenderjahr erhalten Sie ab dem 2. Seminar einen Rabatt von EUR 10,00. Der Vielbucher Rabatt kann nicht mit der ermäßigten Gebühr kombiniert werden.

20.03.2020 09:00 - 16:30

Ekaterina Balan

Anmelden