Resilienzförderung – Die eigene psychische Widerstandskraft stärken - Was uns stark macht gegen Stress und Burnout (2-Tage)

Referentin: Sabine Arnold
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
BTG 34/18
Resilienz ist die seelische Widerstandsfähigkeit oder gewissermaßen das Immunsystem der Seele. Resiliente Menschen haben die innere Stärke hohe berufliche oder private Anforderungen, Konflikte, Lebenskrisen, Unfälle oder andere traumatische Erfahrungen in ihrem Leben erfolgreich zu meistern. Sie werden somit zum Sinnbild des Stehaufmännchens.

Es gibt Menschen, die schon in ihrer Kindheit mit schwierigen Lebensbedingungen und großen Belastungen wie Armut, Gewalt, Verfolgung und Krieg konfrontiert wurden. Trotz dieser Entwicklungsrisiken werden sie oftmals erstaunlich stabile Persönlichkeiten. Andere dagegen, die in „wohlbehüteten“, überwiegend westlichen Nationen, aufwachsen, leiden immer mehr an psychischen Erkrankungen wie Angststörungen und Depressionen. Wie kommt es, dass Menschen so unterschiedlich mit schwierigen Situationen umgehen? Wie können betreuende Fachkräfte ihre eigene Resilienz fördern und stärken?

Wer weiß wie die eigene Resilienz förderbar ist, kann auch anderen Menschen helfen, ihre Widerstandskraft zu stärken.

Resilienzförderung : Stärkung der eigenen psychischen Widerstandskraft

Eine zentrale Bedeutung, der Förderung der eigenen Resilienz kommt den Berufsgruppen, die in helfenden und unterstützenden Berufen arbeiten zu. In diesen Berufsgruppen liegt ein erhöhtes Risiko im Bereich Burnout, sekundäre Traumatisierungen, Erschöpfungssyndrom etc. vor. Das Wissen über die Förderung und Stärkung der eigenen seelischen Widerstandskraft kann damit auch an andere Menschen weitervermittelt werden. In diesem Seminar, setzen sich die Teilnehmenden mit Theorie, Konzepten und Methoden der Persönlichkeitsentwicklung und der Resilienz auseinander. Neben theoretischem Wissen werden Übungen und Aufgaben zur Selbstreflexion angeboten.

Arbeitsschwerpunkte:
• Was ist Resilienz?
• Welche Schlüssel der Resilienzförderung gibt es und wie können diese meine seelische Widerstandskraft stärken?
• Was ist Stress, was macht uns Stress?
• Wie wirkt sich Stress auf unsere Gesundheit und unser Wohlbefinden aus?
• Welche Bewältigungsstrategien habe ich und wie kann ich diese erweitern?
• Erkennen der eigenen inneren „Stress-Antreiber“
• Was gehört zu meiner eigenen Psychohygiene?
• Was sind meine Stärken und Werte?
• Wie kann ich die unterschiedlichen Perspektiven der sozialen Wahrnehmung erkennen? Wie kann dies zur Konfliktentschärfung beitragen
Kleestraße 21-23, 90461 Nürnberg
260,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.
Ermäßigte Gebühr: 230,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und kommunalen Dienststellen, Mitglieder von BdB e.V., BGT e.V., B-UMF e.V., Mimikri e.V.
Berufseinsteigergebühr: 220,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Berufseinsteiger (Betreuungsrecht/ Vormundschaft) erhalten auf alle im Kalenderjahr gebuchten Seminare die Einsteigergebühr. Diese ist nicht kombinierbar mit dem Vielbucher-Rabatt.
Vielbucher-Rabatt – regulär: 250,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Bei Buchung mehrerer Seminare (pro Teilnehmer*in oder Organisation) in einem Kalenderjahr, erhalten Sie ab dem zweiten Seminar einen Rabatt von jeweils 10,00 €.
Vielbucher-Rabatt bei Ermäßigung: 220,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Für Teilnehmer, die eine ermäßigte Teilnehmergebühr bezahlen wird der Vielbucher-Rabatt zusätzlich gewährt. Bei Buchung mehrerer Seminare (pro Teilnehmer*in oder Organisation) in einem Kalenderjahr, erhalten Sie ab dem zweiten Seminar zusätzlich zur Ermäßigung einen Rabatt von jeweils 10,00 €.

27.09.2018 09:00 - 16:30

28.09.2018 09:00 - 16:30

Sabine Arnold

Anmelden