Sachkunde Modul 6 (SK-M6) - Teil 2: Grundkenntnisse über Schuldenregulierung, Mahn- und Vollstreckungsbescheid, Zwangsvollstreckung und Insolvenzverfahren

online | 2 x 3 / 2 x 4 UE | gehört zu Sachkunde Modul 6 (SK-M6)
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
23/0427
Seminarhinweis: Dieses Seminar ist fester Bestandteil unseres Modul 6 der Sachkunde. Wir weisen darauf hin, dass zum jetzigen Zeitpunkt die Anerkennung für geplante Module noch nicht vorliegt und auch noch nicht beantragt werden kann. Somit stehen auch die aktuellen Angebote unter dem Vorbehalt der zukünftigen Anerkennung.

* Zielgruppe
Die Hauptzielgruppe für dieses Modul sind rechtliche Betreuer:innen, die den Sachkundenachweis erbringen müssen. Selbstverständlich können auch Berufsbetreuer:innen, die den Sachkundenachweis nicht erbringen müssen, und Fachkräfte aus anderen Berufsfeldern an diesem Modul teilnehmen, z.B. Fachkräfte aus Betreuungsbehörden, Verfahrenspfleger:innen, Fachkräfte aus anderen Sozialen Diensten. Diese können die optionale Prüfung weglassen. Die Kompetenzzielausrichtung ist aber ausdrücklich auf rechtliche Betreuer*innen adressiert.


* Beschreibung:

SK-M6 - Teil 2 : Grundkenntnisse über Schuldenregulierung, Mahn- und Vollstreckungsbescheid, Zwangsvollstreckung und Insolvenzverfahren

Mahn- und Vollstreckungsverfahren
- Fälligkeit und Verzug
- Gerichtliches Mahnverfahren
- Ablauf
- Rechtsbehelfe
- Streitiges Verfahren
- Verjährung (Hemmung u. Unterbrechung)

Zwangsvollstreckung
- Voraussetzungen einer Zwangsvollstreckung
- Vollstreckung in Sachen
- Vermögensauskunft
- Vollstreckung in Forderungen und Vollstreckungsschutz: Pfändungs- und Überweisungsbeschluss / Pfändungs- und Einziehungsverfügung (Zustellung und Inhalt / Drittschuldnererklärung) / Pfändung des Gehaltes beim Arbeitgeber / Pfändung des Guthabens auf dem Zahlungskonto / Pfändung von Sozialleistungen

Insolvenzverfahren
- Voraussetzungen eines Insolvenzverfahrens
- Unterschiede zwischen Verbraucher- und Regelinsolvenzverfahren
- Ablauf der jeweiligen Insolvenzverfahren
- Insolvenzverfahren – Ablauf und Wirkungen: Aufgaben und Handlungen der Insolvenzverwalter*in / Verfahrenskosten und Stundung
- Restschuldbefreiungsverfahren- Ablauf und Wirkungen: Aufgaben u. Handlungen der Treuhänder*in / von der Restschuldbefreiung ausgenommene Forderungen / Versagungsgründe im Insolvenzverfahren / Versagungsgründe im Restschuldbefreiungsverfahren
- Zusammenarbeit mit Schuldner- und Insolvenzberatungsstellen

* Methodik/Didaktik:
Vortrag, Präsentation, Diskussion, Fallarbeit, Übungen

Referentin: Michael Weinhold (Leiter der ISKA Schuldnerberatung Nürnberg)

*Online-Unterricht und Anwesenheitskontrolle:
Unsere Module finden rein online über die Plattform Zoom statt. Im Rahmen der Sachkundelehrgänge besteht die Pflicht mit eingeschalteter Kamera teilzunehmen, um die tatsächliche Teilnahme sicher bestätigen zu können. Der Gesetzgeber schreibt die Überprüfung der gesicherten Teilnahme vor.
Es liegt in Ihrer Verantwortung für eine funktionierende Technik auf Ihrer Seite Sorge zu tragen. Eine Teilnahme ohne Kamerabild wird nicht akzeptiert (Ausschlußgrund)!

Lesen Sie bitte unsere Hinweise zum Datenschutz: https://www.fbbweb.de/datenschutz.htm
ONLINE per ZOOM
160,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.

Ermäßigte Gebühr: 144,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0,0%) MwSt.
Die ermäßigte Teilnahmegebühr erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V.

27.04.2023 16:00 - 19:30

08.05.2023 16:00 - 19:30

Michael Weinhold

Anmelden