Basiswissen für Betreuer*innen - Modul 3: Vermögensverwaltung in der rechtlichen Betreuung

Referent: Prof. Dr. Andreas Scheulen
  • 1 Seminar
  • 2 Teilnehmerdaten
  • 3 Übersicht
BTG 19/41
Die Vermögensverwaltung, bzw. die Regelung finanzieller Angelegenheiten ist wesentlicher Bestandteil der meisten Betreuungsfälle. Kenntnisse im Vermögensbetreuungsrecht sind daher unverzichtbar und werden in diesem Seminar intensiv erarbeitet. Der Referent stellt die umfassenden Aufgaben von Betreuer*innen, die bei der Verwaltung des Vermögens der Betreuten anfallen, anhand der gesetzlichen Grundlagen und praktischer Fallbeispiele dar.

Arbeitsschwerpunkte u.a.:
- Pflichten des Betreuers in der Vermögensverwaltung, Genehmigungspflichten
- Haftung und Verantwortung des Betreuers gegenüber Betreuungsgericht, Sozialleistungsträgern, Erben
- Geldanlage und Mündelsicherheit
- Grundbesitz und andere Vermögenswerte
- Einwilligungsvorbehalt, nichtige Rechtsgeschäfte, Rückabwicklung
- Rechnungslegung und Vermögensverzeichnis
- Vermögen und Erbangelegenheiten
Kleestraße 21-23, 90461 Nürnberg
145,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.
Ermäßigte Gebühr: 125,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Ermäßigte Teilnahmegebühren bei Seminaren erhalten treue Kunden (Voraussetzungen siehe unter https://www.fbbweb.de/konditionen.htm), Mitarbeitende von Betreuungsbehörden und anderen kommunalen Dienststellen (z.B. Jugendamt), Mitglieder des Betreuungsgerichtstag e.V., des BVfB e.V., des BdB e.V., des B-UMF e.V. und Mimikri e.V.
Berufseinsteigergebühr: 120,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Berufseinsteiger (Betreuungsrecht/ Vormundschaft) erhalten auf alle im Kalenderjahr gebuchten Seminare die Einsteigergebühr. Diese ist nicht kombinierbar mit dem Vielbucherrabatt.
Vielbucher-Rabatt: 135,00 EUR inkl. 0,00 EUR (0%) MwSt.

öffentlich
Bei Buchung mehrerer Seminare (pro Teilnehmer*in oder Organisation) in einem Kalenderjahr erhalten Sie ab dem 2. Seminar einen Rabatt von EUR 10,00. Der Vielbucher Rabatt kann nicht mit der ermäßigten Gebühr kombiniert werden.

17.10.2019 09:00 - 16:30

Prof. Dr. Andreas Scheulen

Anmelden